Artikel » Microsoft Trainsimulator » Addon: Kölner Stadtbahnlinien 17/19 Artikel-Infos
   

  Addon: Kölner Stadtbahnlinien 17/19
25.05.2005 von Dopedeal

Stadtbahnfreunden darf das Addon "Linie 17/19" für den Train Simulator nicht fehlen. Vor allem überzeugt es durch sein Preis-Leistungs-Verhältnis, da es kostenlos im Internet unter www.betriebshof-koeln.de erhältlich ist und die Strecke verblüffend originalgetreu wiedergegeben ist. Nicht nur alle dazugehörigen Züge und Haltstellen wurden im Train Simulator nachgebaut, sondern auch zahlreiche Original-Fototexturen, die beim Häuserbau verwendet wurden, sorgen für eine echt kölsche Umgebung.



Im Addon enthalten ist die Strecke der 17/19, wie sie vor der Fahrplanumstellung im Dezember 2003 verlief. Im Kölner Norden (Niehl) als Stadtbahnstrecke mit eigener Trasse und Hochbahnsteigen beginnend führen die Linien Richtung Innenstadt und kommen vor dem Reichenspergerplatz in den U-Bahn-Tunnel. Dann geht es über den Ebertplatz, die einzige viergleisige Tunnelhaltstelle und somit größte unterirdische Station Kölns, weiter Richtung Süden über den Ringtunnel durch die Innenstadt.
Nach diesem Tunnel folgt der Zülpicher Platz, an dem die Linien 8 und 9 oberirdisch gekreuzt werden, bevor die 17/19 den Barbarossaplatz erreicht. Dieser ist die größte oberirdische Haltestelle Kölns, an der Innenstadt- und Ringstrecke zusammentreffen und die Abschnitte Richtung Klettenberg und Ubierring abzweigen. Wenn die 17/19 tagsüber als 19 unterwegs ist, nimmt sie den Weg auf der stadtbahnmäßigen Strecke mit Hochbahnsteigen Richtung Klettenberg, als 17 in den Abendstunden und an Wochenenden fährt sie zum Ubierring. Dieser Streckenabschnitt hat zwar auch eigenen Gleiskörper, aber Tiefbahnsteige, da auf dieser Strecke noch alte niederflurige Straßenbahnzüge auf der Linie 6 unterwegs sind. Während Klettenberg eine Wendeanlage hat, wird am Ubierring noch per Schleife gewendet, da diese Züge für die Linie 6 Einrichtungsfahrzeuge sind.



Der Innenstadttunnel, über den man auch vom Ebertplatz zum Barbarossaplatz gelangen kann, ist ebenfalls im Addon enthalten. Dazu gehört auch das Wendedreieck am Dom/Hbf, über das man die Fahrtrichtung wechseln kann.



Die Strecke ist also sehr abwechslungsreich, da es oberirdische und unterirdische Abschnitte, sowie Streckenäste mit Hoch- und Tiefbahnsteigen gibt. Abgerundet wird die Sache durch spannende Aufgaben, in denen man alle in Köln verkehrenden Fahrzeuge (außer die K5000) bei den alten Straßenbahnwagen angefangen über Stadtbahnwagen bis zu modernen Niederflurstadtbahnwagen fahren kann. Auch der Kölner Takt ist gut umgesetzt, sodass am Dom/Hauptbahnhof etwa alle 2,5 Minuten ein Zug pro Richtung kommt.



Nachteil der Strecke sind die große Downloadgröße (200 MB mit Aufgaben und Rollmaterial) sowie die hohen Anforderungen an den Computer. Man sollte mindestens 1500 Mhz haben und bei allgemein langsamen Rechnern auf Anti-Alaising verzichten, damit der Spielspaß nicht in einer Diashow endet. Auch gibt es bei der Strecke leider oft den Fehler, dass der Train Simulator beim Beenden eines Dienstes sich automatisch beendet und man in Windows landet.



Trotzdem sprechen die Details der Strecke, der Abwechslungsreichtum und die vielen Originalbauten ganz klar für die sehr gelungene Strecke der 17/19.



Erhältlich ist sie unter http://www.betriebshof-koeln.de - Aufgaben gibt es unter http://www.stehtoilette.net/aufgabenpack


Druckansicht   druckbare Version anzeigen
Seite empfehlen   Seite empfehlen
Artikel einsenden   Artikel einsenden
11 Kommentar(e)   kommentieren
Wertung ø 10,00
1 Stimme(n)
Seitenanfang nach oben